Kontakt
Ronald Weis Dachdeckermeisterbetrieb
Bahnhofstrasse 46
64584 Biebesheim am Rhein
Homepage:www.weis-dachdecker.de
Telefon:06258 6123
Fax:06258 81925

Linitherm

Dach dämmen – am besten auf den Sparren

Wir bauen Traumbäder

Dünne Hochleistungsdämmstoffe sind schnell verlegt

Bei einer Dachsanierung ist ein Ziel von vorne herein klar: Das Dach muss nach Abschluss der Arbeiten mindestens einen U-Wert von 0,24 W/(m2K) aufweisen. Das schreibt die Energieeinsparverordnung (EnEV) für Altbauten vor. In der Regel ist dieser U-Wert nur mit Dämmung zu erreichen. Aber was ist die beste Dämmlösung? Mehr

Zuverlässig bei rauem Klima

Wer im Schwarzwald Dächer saniert, muss die klimatischen Besonderheiten berücksichtigen. Wichtig sind dabei sauber ausgeführte, bauphysikalisch funktionierende Details und die Wahl der richtigen Materialien.

Der Schwarzwald hat’s in sich. Dies gilt zumin­dest für Dach­decker, die in Deutsch­lands höchstem und größtem Mittel­ge­bir­ge vor beson­de­ren Heraus­forde­rungen stehen. Dazu gehö­ren zum einen eine re­gio­nal­typi­sche Bau­weise, bei der Dach­nei­gun­gen mit 45 Grad und erheblich stei­lere Krüppel­walme an der Tages­ordnung sind. Zum anderen erfordern die rauen klimat­ischen Verhält­nisse in den Höhen­lagen Vorkeh­rungen gegen Kälte, Sturm, Schlag­regen und hohe Schnee­last.

Linitherm

Quelle: Dr. Joachim Mohr

Linitherm

Quelle: Dr. Joachim Mohr

Zum Seitenanfang